Skip to main content

Testbericht: Lizza Pizza(-Teig) | Low Carb Pizza

Lizza Low Carb Pizza

Im Test: Low Carb Pizza-Teig Lizza

 

Erster Eindruck

Lizza ist ein sehr flacher, rechteckiger Low Carb Pizzateig, der in einer dünnen Folie eingeschweißt ist. Rühren und Kneten ist nicht erforderlich. Der Teig ist schon fix und fertig. Er muss lediglich ein paar Minuten vorgebacken werden, bevor man ihn belegen kann.

Lizza in rohem Zustand

Auf Grund der Form und der bräunlichen Farbe erinnert der Teig allerdings eher an einen Pizzakarton, als einen einen Pizzateig. 🙂

Die Konsistenz im rohen Zustand ist zwar fest, aber trotzdem biegsam. Also irgendwie gummiartig.

Der Pizzateig wiegt 180g und soll laut Verpackung ideal für eine Person sein.

Da es sich nicht um eine Backmischung, sondern um einen frischen Teig handelt, ist er in ausgewählten Supermärkten auch im nur im Kühlregal zu finden. Habe das Produkt zufällig bei Real gesehen und einfach mal mitgenommen.

Inhaltsstoffe und Nährwerte

Woraus besteht der Lizza Teig?

Da es sich um einen Low Carb Teig handelt, sucht man Weizenmehl in der Zutatenliste natürlich vergeblich. Der Pizzateig besteht aus recht wenigen, aber dafür hochwertigen Zutaten:

Wasser, Goldleinsamen, Kokosmehl, Chiasamen, Meersalz und Flohsamenschalenpulver

Lizza Rückseite

Zutaten, Nährwerte und Zubereitungsanleitung

Der Kohlenhydratanteil von knapp 3% lässt jedes Low Carb-Herz höher schlagen.

Nährwerte pro 100g
Energie 119 kcal / 498kJ
Fett 5,5g
– davon gesättigt 0,5g
Kohlenhydrate 2,9g
– davon Zucker 2,2g
Eiweiß 12,2g
Salz 1,2g

 

Lizza Geschmack und Konsistenz

Für den Test habe ich mich für einen Belag aus Tomatensoße, Thunfisch, Zwiebeln, Pepperoni und Mozzarella entschieden.

Lizza mit Belag

vorgebackene Lizza mit Belag

Weitere Rezepte findet ihr auf der Homepage des Hestellers.

Es gibt auch passend dazu eine Lizza Tomatensoße, in diesem Fall habe ich aber einfach passierte Tomaten mit Gewürzen verwendet.
Um auch den unverfälschten Geschmack des Teigs zu probieren, habe ich extra etwas Rand freigelassen.

Wie schmeckt der Lizza Teig?

Der Teig hat so gut wie keinen Eigengeschmack und ist daher recht neutral.

Finde das eigentlich optimal, da man so mit jedem Pizzabelag experimentieren kann.

Anfangs war ich etwas skeptisch, ob der Teig überhaupt knusprig wird.

Lizza bereit zum Verzehr

Ich wurde eines besseren belehrt: Der Rand wird super knusprig, in der Mitte ist er etwas weicher, aber immer noch bissfest. Perfekt!

Preis/Leistung

Der Teig kostet einzeln ca. 2,80 €. Für echte Fans gibt es online auch Sets aus 8 Teigen und der passenden Tomatensoße. Wenn man bedenkt, was man mittlerweile für eine Pizza aus der Pizzeria bezahlt, ist der Preis wirklich fair. Außerdem werden hier Zutaten verwendet, die an sich ja schon nicht unbedingt preiswert sind.

Fazit

Ich hatte ehlich gesagt, keine großen Erwartungen und war über das Ergebnis umso überraschter.

Lizza hat mich ingesamt sehr überzeugt. Der Teig wird knusprig, hat keinen starken Eigengeschmack und ist preislich völlig in Ordnung. Außerdem kann man seine Low Carb Pizza micht recht wenig Aufwand und nach Belieben zubereiten.

Tipp: Lizza einfrieren

Übrigens lässt sich der Teig inkl. Verpackung problemlos einfrieren und wieder auftauen. Damit lässt er sich mehrere Monate lagern und nimmt auf Grund der flachen Form nur wenig Platz im Gefrierschrank ein.

Zum langsamen Auftauen würde ich den Teig einfach für ein paar Stunden in den Kühlschrank legen.

 

Rezeptidee mit Lizza Pizza

 

 

Lizza kaufen

Neben den bekanntesten Verkaufstellen wie Real, Edeka und Rewe (jeweils nur in ausgewählten Märkten) ist die Lizza auch online erhältlich.

 

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *