Skip to main content

Einfach Low Carb | Rezepte

Low Carb Rezept

Low Carb Rezepte – Was macht sie so besonders?

Low Carb Rezepte sind vor allem kohlenhydratarm und prägen das Abendessen der Low Carb Anhänger. Low Carb Gerichte am Abend regen den Stoffwechsel des Körpers an und unterstützen beim Abnehmen. Die Rezepte ohne Kohlenhydrate werden in der Regel schonend und gesund zubereitet und schmecken dazu noch richtig lecker.




Die kohlenhydratarme Ernährung im Quickcheck

Low Carb ist ein typischer US-Trend und mittlerweile auch in Deutschland weit verbreitet. Doch was verbirgt sich hinter der Bezeichnung Low Carb? Der englische Begriff bedeutet übersetzt „kohlenhydratarme Ernährung“. Dabei handelt es sich um eine Ernährungsumstellung, die abrückt von den bisherigen fettarmen und ballaststoffreichen Empfehlungen der Experten. Bei Low Carb werden die Kohlenhydrate durch Eiweiß und Fett ausgetauscht. Verpackt werden diese Lebensmittel in einfache und schmackhafte Rezepte ohne Kohlenhydrate.

Kohlenhydrate und der Blutzuckerspiegel

Werden dem Körper weniger Kohlenhydrate zugeführt, schüttet er demzufolge weniger Insulin aus. Insulin ist ein Hormon, das den Blutzuckerspiegel senkt. Der Körper kann im Voraus nie einschätzen, wie viel Zucker mit der Nahrung noch zugeführt wird. Daher schüttet er wahllos Insulin aus. Ist der Blutzuckerspiegel im Keller, meldet der Körper Hungergefühl, um den Spiegel wieder in eine konstante Mitte zu bringen. Werden von vorn herein über die Nahrung nur wenige Kohlenhydrate zugeführt, wird der Körper nicht gezwungen, Insulin auszuschütten. Über den Tag senkt sich der Spiegel immer mal wieder, da die Zuckerreserven im Körper aufgebraucht werden. Diese müssen nun einfach wieder aufgefüllt werden. Dafür reicht eine kleine Menge an Kohlenhydraten aus. Demzufolge bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und das Hungergefühl tritt in den Hintergrund.


Welche kohlenhydratreichen Lebensmittel gehören nicht in Low Carb Gerichte?

  • Getreide: Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste und daraus hergestellte Produkte wie Brot und Pasta
  • Zucker
  • Softdrinks
  • Obstsäfte
  • Eis
  • Gebäck
  • Süßigkeiten
  • Fertigmahlzeiten: Industriell gefertigte Lebensmittel und Fast Food

Lebensmittel die in Low Carb Rezepte verarbeitet werden können

  • Fleisch: Hähnchen, Rind, Schwein, Lamm etc.
  • Fisch: Schellfisch, Lachs, Karpfen usw.
  • Eier. aus biologischer Haltung
  • Obst: Orangen, Birnen, Äpfel, Beerenfrüchte, Erdbeeren
  • Gemüse: Möhren, Brokkoli, Spinat, Blumenkohl, Blattsalate, Tomaten
  • Nüsse/ Samen: Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Mandeln
  • Fette/ Öle: Olivenöl, Kokosöl, Butter, Fett

Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Reis und Hafer können ab und zu in den Speiseplan mit eingebaut werden. Für den Appetit bietet sich dunkle Schokolade (mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil) an. Geeignete Getränke sind Wasser, ungesüßte Früchte- und Kräutertees, Kaffee und zuckerfreie Getränke. Auch ein Glas trockener Rotwein steht der kohlenhydratarmen Ernährung nicht im Wege.